PRST033 N3rdonnay – Die Nozzle ist die Tintenpatrone des 3D-Druckers

Eine noch nie dagewesene Länge. Ein Feuerwerk der Emotionen. Es begann alles ganz unscheinbar mit einem auserlesenen Sortiment der besten Tropfen aus den letzten Jahren und mutierte doch urplötzlich wieder zum gewohnten Durcheinander mit einem Mix aus Brainstorming zu “The next big fahrrad-thing”, Mach’s-dir-selbst-3D-drucken und dem gewohnten N3rdonnay-typischen Umfilamentieren.
Alsdann, Durchhaltevermögen zeigen und Iechyd da!

  • Apple WWDC (iOS, Apple und ihr Geschäftsmodell, Siri und APIs)
  • Pokemon Go (…und Ingress, … und Monetarisierung, … und Features)
  • Mit dem Dispo in die Disco
  • Kampfradler Fahrradecke
  • PMR Funkgerät für die Critical Mass
  • Location Based Games (Tom redet für sein Konzept, dijkstra, traveling salesman problem)
  • Its Not a Race (Eugen redet von seinem Konzept, GTA als location based game)
  • Critical Maps und Game Ideen mit Europäischer Förderung
  • Nabenschaltung und Kettenschaltung, Fahrrad Zubehör und Teile
  • 3d Drucken und wie das so Geht
  • Octoprint
  • DIY OSHPark PCB Printing
  • Fahrradlicht und so mit USB und so
  • The Essential Guide to Electronics in Shenzhen und DIY
  • Mr Robot Season 2
  • Tracking, Ethik und Moral und so
  • re:publica 2016
  • 33C3, Hoffnungen, Erwartungen
  • Schluss und so enter code here

PRST032 Neuköllner Spätlese – Beschleunigung, Vereinfachung, Reduktion, Komplexität, Fussball und Serien

Die beiden Kommunikationskatastrophen der *Neuköllner Spätlese* trafen sich nach recht langer Zeit endlich mal wieder zu einem *Prostcast* zusammen aka zum um gnadenlos um die Themen herumzumäandern. Parallel dazu lief das Belgien/Wales-Spiel der EM 2016 – kurz: es war irgendwann Anfang Juli und ja wir brauchten auch mal wieder ne ganze Weile zur Publikation – Markenkern und so ;D.
Knappe Zusammenfassung? Zuerst einmal ging es um Fussball (war ja EM), dann um ein paar AfD-Meme, der Wechsel zur Kernfrage: Geistige Energie – aufwenden: ja/nein? wurde durch ne kleene Laienanalyse der toxischen Kommunikationsmethoden eingeleitet und dann hopsten wir gewohnt assoziativ-freudig zwischen Themenhäufchen hin und her – also wie immer … ein kurzer Auszug, es ging um: Big Data, das grosse Dada, Emotionen, Polemik, Marketing, Journalismus, Motivation, Manipulation, Komplexität, Informationen und Anspruch … schlussendlich torkelierten wir im Finale Richtung Serien und personalisierter Programmierung. Sprunghaft und trunken, aber wie immer hochinformativ und
quietschbunt unterhaltsam.

Cheerz!

PRST031 N3rdonnay – Lattenfahrraeder

Die erste Ausgabe im neuen Jahr. Mit Vollbesetzung + 1. Schon die hitzige Pre-Show liess auf regen Diskussonbedarf aller Beteiligten schliessen. Und unser neuer Gast Max stand all dem in nichts nach, bewies Trinkfestigkeit und bereicherte die Runde vollumfänglich. Nur weit sind wir mit userer, aus dem letzten halben Jahr aufgestauten, Themenliste nicht gekommen. Doch das tat der inhaltlichen Fülle kein Abbruch. Neben dem üblichen Geseiere über Apple, mehr oder minder spannenden Projekten und der Fragestellung, wie man verschiedenen Laufwerken MIDI-gesteuerte Töne entlockt kann, haben wir mit Fahrräder, Kamerafunktionsweisen und Code Styleguides drei ganz heise Eisen angefasst. Bullshit-Bingo und festgefahrene Meinungen sind da doch vorprogrammiert. Na dann, chin chin!

  • Klangerzeugung mit Disketten- und HDD-laufwerken
  • Vorstellungsrunde
  • Toms Praktikumsplatz am Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz
  • Tom spricht von seinem Projekt. (Openstreetmap, BVG-Verkehrsdaten)
  • Max und sein Praktikum bei Native Instruments. C++ Applikationen und Architektur, schnelles rendering mit QT und QML
  • USB und Monitore für den Mac als dongle damit er nicht schläft.
  • Mac Mini als Server
  • Lasst uns doch über Fahrräder reden
  • Tom fährt ein Kona Rove
  • Thema ist Sportlenker auf dem Rennrad oder normaler Lenker
  • plugged twitter account: @internetofshit
  • Fahrräder und so, mal schauen was sich Gregor so kaufen wird
  • Custom Electronic und Geräte bauen
  • Touch OSC und Latenz
  • Projekte die nun doch fertig werden (Lautsprecher Box Walle, PhotoBox Projekt)
  • free & open source camera firmware: Magic Lantern
  • Wie ist denn euer Entwickler Leben so
  • Diskussionen zum Them Fotos und Time Lapse und Verschlusszeiten
  • Fahrräder und Seitentaschen und Lastenfahrräder (http://bullitt-berlin.de, http://littlebigcargo.de/douze-cycles/)
  • Styleguide: wie soll code aussehen?
  • Markdown Lexer und Block Scope in Programmiersprachen
  • Programmiersprachen und Whitespace, JavaScript, Scopes und so
  • OSX vs Linux und Computer general, sleep states of CPU
  • Apple Genius
  • Certificate auf OSX
  • FBI und Apple und Verschlüsselung

Hinweis: diese Episode enthält momentan keine Opus-Version

PRST030 Neuköllner Spätlese – Neues von den Durchschnittslieblichen

Willkommen beim Jahresabschluss eures Lieblingspodcast für progressiven Themensprünge. Wir tranken mal wieder, diesmla etwas traniger als sonst, da beide erkältet. Wir galoppierten munter durch Myriaden von Themenfetzen, garniert mit lauten Hatschis gen Mikrofon, daneben und rotfadenlos wie immer halt. Themenvielfalt Hurray!
Wir beginnen mit der Weinrassigkeit, sprechen über die tollen Optionen der Elternzeit, bastelten uns einen perfekten Dreischritt bestehend aus Tragetuch, Kind und Controller, wanderten weiter zum Veganvoodoo, Evil Corps, Truthahnnachbauten und hüpften über einige Konversationsinselchen hin zum kontroversen Konzept der Triggerwarnung, der Problematik der “allgemeingültige Kunde” (Zitat: einer der beiden Trinker) im Diskursboogie, schlenderten bei der (höchstliebenswerten) Utopie der demokratischen Erziehung vorbei, korinthenkackten ein wenig über diesen tollen Konsonanten “L” und die Existenz zweier Begriffe – kind(l)ich. Diese beiden Begriffe erkennt auch der Definitionspapst an, wenn auch widerwillig – ihr kennt ja unsere Dynamiken :D.
Lieblingsmoment des Cast – 2:47 bis Grätsche … kurz gesagt. Alles jut! Prost.

Hinweis: diese Episode enthält momentan keine Opus-Version